Urvertrauen Phase 3

Urvertrauen Phase 3

Geprägt von dem Glaubenssatz, es alleine schaffen zu müssen, bereitete sich der Fötus damals auf das Verlassen der gemeinsamen „Höhle“ vor. Klienten, die einen Zwilling im Mutterleib verloren haben, empfanden die eigene Geburt auf einer unterbewussten Ebene meist als ein schier undurchführbares Projekt. Auch während der Geburtsphase kommt es nicht immer zu einem heilsamen Loslassprozess. Die durch zeitlich bedingte Hektik geprägte Krankenhausstruktur läßt oft nicht den Raum für ein individuelles und versöhnliches Kennenlernen von Mutter und Kind. Denn während des Traumas im Mutterleib hatte der Embryo keine Möglichkeit, auf seinen Schmerz und Ängste aufmerksam zu machen. Er fühlte sich in seiner Not auch von seiner Mutter nicht gehört und unterstützt.

Eine liebevolle Neugestaltung der Mutter-Kind-Bindung während des Seminarverlaufes von Twin-Light Seminar 3 gibt das Urvertrauen zurück.

In der dritten Phase der Twin-Light Seminarreihe wird der Geburtsprozess noch einmal auf heilsame Weise nacherlebt. Ganz besonders für ehemals traumatische Geburtserfahrungen durch Zangen, Saugglocke oder Kaiserschnitt ist dieses Seminar eine bereichernde Erfahrung, die eigene Geburt noch einmal aktiv mitzugestalten. Das Gefühl, es selbständig geschafft zu haben, gibt Kraft und neues Selbst-Bewusstsein für das weitere Leben. Auch in der Beziehung zur Mutter wird der Weg für eine liebevollere Begegnung geebnet.
Wie auch in der vorherigen Phase werden in Phase 3 wassergestützte und energetische Körpertherapie (in körperwarmem Wasser), Familienstellen und Erkenntnisarbeit den Heilungsweg gestalten.

 

Weitere Informationen zu unserer Arbeit rund um Schwangerschaft/ Geburt und Entbindung findest Du auf www.geburts-licht.de.

Termine